Generalunternehmung AG

Umbau Uhrenfabrik Biel

Projektierung   2014
Ausführung   Ende 2016 - 2018
Bauzeit    
Bausumme   7 Mio CHF
Raumprogramm   27 Mietwohnungen
Zone   Mischzone B / Bauzone 3
Grundstückfläche   2'092 m2
Gebäudegrundfläche GGF   1'031 m2
Total Geschossfläche NGF   4'554 m2
Gebäudevolumen GV   15'285 m3
Zahlen und Fakten schliessen
Der Gebäudekomplex besteht aus mehreren Zeitepochen mit unterschiedlichen Baustilen. Die Bauzeit geht in die Jahre zwischen 1870 bis 1880 zurück und kann dem Historismus zugeordnet werden. Ursprünglich wurde die Liegenschaft von der Uhrengehäusefabrik "La Centrale" genutzt bis es um ca. 1980 vom Kanton Bern erworben wurde, um es als Schulgebäude für die Mikrotechnische Fachhochschule zu nutzen. Im Jahre 2014 hat die MLG Generalunternehmung AG die Liegenschaft erworben um eine Sanierung und Umnutzung in ein Wohngebäude vorzunehmen.
 
Standort   Bözingenstrasse 31, 2502 Biel/Bienne
 
Bauherrschaft   MLG GU AG, Zikadenweg 27A, 3006 Bern
 

GU

  MLG GU AG, Zikadenweg 27A, 3006 Bern
Mitarbeit: Angela Baptista
 
Architekt   MLG GU AG, Zikadenweg 27A, 3006 Bern
Mitarbeit: Angela Baptista