Generalunternehmung AG

Landhof Villette

Projektierung   Frühling 2006
Ausführung   Herbst 2006
Bauzeit   7 Monate
Bausumme   Total 4.50 Mio CHF
Raumprogramm   Sanierung/Restauration
Zone   Büro-, Gewerbe-, Wohnnutzung
Grundstückfläche   bestehend
Gebäudegrundfläche GGF   bestehend
Total Geschossfläche GF   bestehend
Gebäudevolumen GV   bestehend
Zahlen und Fakten schliessen
Das Anwesen in der Villette 44-46 mit dem villenförmigen Mehrfamilienhaus Landhof, wurde in den Jahren 1847/48 erbaut und war eines von drei ersten Häuser mit Mietwohnungen ausserhalb der Stadt. Die MLG, sogleich Eigentümerin dieser Liegenschaft, restaurierte die Liegenschaft nach historischen und denkmalpflegerischen Grundsätzen und Vorbildern. Die Renovations- und Restaurationsarbeiten beinhalteten die Gestaltung der Villa, die heute verschiedenen Firmen einen repräsentativen Geschäfts- und Arbeitsplatz bietet, sowie die Erneuerung der Gartenanlage. Für diese gelungene und aufwändige Restauration wurde der MLG von der Vereinigung "Heit Sorg zu Bärn" der Anerkennungspreis 2008 verliehen.
 
Standort   Laupenstrasse 45 /47, 3008 Bern
 
Bauherrschaft   MLG Immobilien AG, Zikadenweg 27A, 3006 Bern
 

GU

  MLG GU AG, Zikadenweg 27A, 3006 Bern
Mitarbeit: Keller Andreas
 
Architekt   MLG GU AG, Zikadenweg 27A, 3006 Bern
 
Innenarchitektur   MLG GU AG, Zikadenweg 27A, 3006 Bern
 
Bauingenieur   Beyeler Ingenieure AG, Bern