Metall und Planung AG

Notausgangstreppe Businesscenter Swisscom Liebefeld

Es handelt sich eher um ein Kunstwerk als um ein Notausgang. Der Grund liegt im eher sehr sterilen Innenhof (Pausenbereich der Swisscom-Mitarbeiter), welcher öfters mit Kunstobjekten beschmückt wird. Mit dieser sehr massiven und schweren Spindeltreppe gelang dem Architekten ein kunstvolles Schmuckstück im Innenhof. 6 to Stahl waren nötig, um 4 m Höhe zu überwinden. Die Spindel hat ein Durchmesser von 1 m, der Aussendurchmesser beträgt 4 m. Die Spindel wurde aus 10 mm Blech gewalzt. Die Abwicklung bzw. die Höhe der Spindel ist mit Blechen gewalzt, die nur in den Werften erhältlich ist. Die Spindel besteht aus 2 Halbschalen, die innenseitig verschweisst wurden, damit von aussen kein Schweisswalzanschluss sichtbar bleibt. Unser Mitarbeiter musste in der Werkstatt liegend im Rohr die Halbschalenkehlnaht sauber verschweissen.
 
Bauherr   Losinger Generalunternehmung AG, Bern
Herr Bousquier, Tel. 058 456 74 88
 
Bearbeitungszeitraum   2006
 
Auftragssumme   CHF 75'000.00
 
Arbeit   Stahltreppe